top of page
CCC_Logo_Braun_rgb.png

News - Blog Post

CCC-Review 08/23



Der Radsommer hatte bisher zahlreiche Highlights zu bieten, doch noch sind wir beim CCC lange nicht fertig. Auch im August war wieder einiges los und wir verschaffen Euch, wie üblich, einen kurzen Überblick...


Black Coffee Ride


Beim Black Coffee Ride am 5. August kamen alle Freunde der harten Röstung auf ihren Geschmack. Die 125 Kilometer mit 1700 Höhenmetern durch das Hattinger Umland präsentierten ein Potpourri an knackigen Anstiegen und schönen Ausblicken. Nach dem Start in Hattingen führte Ride Leader Dirk T. die neunköpfige Equipe zunächst in den Süden Richtung Schwelm. Bereits nach den ersten absolvierten Metern wurde deutlich, das große Kettenblatt durfte heute getrost für die Abfahrten geschont werden. In Schwelm angekommen, konnte das erste Mal durchgeschnauft werden. Die erste längere Abfahrt nach Hengsten sowie die folgenden sieben flachen Kilometer stimmten auf die nun folgenden 18 Kilometer für Kletterer ein. Vorbei an Radevormwald ging es zur Ennepetalsperre, wo nach dem folgenden Anstieg mit 438 Metern das „Dach“ der Tour wartete. Durchs Volmetal und über die Auffahrt nach Hohensyburg bog das Peleton nun Richtung Wetter ein. Der Ortsname sollte auch für den Schlussabschnitt stehen: Bei den letzten zwei Steigungen holte die CCC‘ler nämlich selbiges eine halbe Stunde vor Tour-Ende ein. Ein Platzregen sorgte für den harten Abgang dieser geschmackvollen und äußerst ausgewogenen Black Coffee Runde. Den Spaß konnte aber auch das nicht verderben.


Danke, Dirk, fürs Guiding und besten Dank, Johannes M., für den Text.



This is Sick - Premiere geglückt


Zu acht ging es auf den ersten This Is Sick! - Ride, unsere neue Ride Kategorie, für deren Ausgestaltung uns Martin Sicking zur Seite steht. Jede erdenkliche Form von Rides kann unter diesem Format stattfinden. Langsam, schnell, flach, bergig, Road, Gravel, aber vor allem auch mal mit dem besonderen Fokus auf fahrtechnische Details sowie Kniffe und Tricks zum sicheren Fahren im Peloton. Die Premiere ist geglückt. Ein Ride wie aus dem Bilderbuch liegt hinter uns - mit viel Spaß und CCClern der ersten Stunde ( schön, dass du mal wieder dabei warst, Julian B.)

Bereits heute (am 03.09.) geht es in die zweite Runde „This Is Sick!".

Danke, Martin, für dein Engagement in dieser neuen Ride Kategorie.



Gravel Event Black Forest


Wenn sich der Café Cycle Club mit einer der führenden Brands in Sachen Custom Radbekleidung in Deutschlands größtem und höchsten (1.493m) Mittelgebirge - dem Schwarzwald - auf ein Gravel - Weekend trifft, stehen die Zeichen auf „maximaler Spaß und Teamspirit vom Feinsten“.

Kurz nach Versand unserer ersten großen Bestellung bei Cuore of Switzerland (siehe unten), hatten 16 unserer Member die Möglichkeit, auch das Team der Firma ihrer neuen Bekleidungsstücke sowie deren Headquarter Europe in Kirchzarten kennenzulernen und zwei Tage mit ihnen zwischen Feldberg, Belchen, Kandel und Schauinsland zu graveln.

Die Anreise erfolgte in Fahrgemeinschaften am Freitagnachmittag für viele so, dass man den lauen Sommerabend noch gemütlich bei Kaltgetränken und Speisen in einem gutbürgerlichen Lokal ausklingen lassen konnte. Anschließend warteten vier liebevoll eingerichtete Apartments des Black Forest Bike Hostel darauf, vom CCC Team bewohnt zu werden. Sie dienten uns zwei Nächte als perfekte Bleibe und es ist schon jetzt sicher, dass wir nicht die letzten CCC Member waren, die sie bewohnen.


Um 8:30 Uhr hatten wir beim Bäcker gegenüber für Samstag und Sonntag unser Teamfrühstück reserviert. Zwar merkte man der Bäckerei an, dass die Bewirtung einer Gruppe wie der unseren scheinbar nicht zu ihrem „täglich Brot“ gehörte, dennoch gingen wir am Ende gut gestärkt in unseren ersten Gravel Ride, der direkt von Cuores Headquarter startete - allerdings nicht bevor wir uns die Örtlichkeiten, in denen unsere schönen Jerseys und Bib-Shorts geplant und designed werden, einmal angeschaut haben. Nach einem kurzen Briefing zu Region und Strecke (uns sollten am Samstag gut 70 Gravelkilometer und 1.700 Höhenmeter erwarten) tauchten 16 CCC Member, vier Cuore Mitarbeiter sowie mit Michael aus der Nähe von Karlsruhe sogar ein Qualifikant für die kommende Gravel Weltmeisterschaft in Italien, ein in die wunderbare Natur des Schwarzwaldes.


Wir erlebten einen Tag mit knackigen Anstiegen, flowigen Waldpassagen und rasanten Abfahrten. Alles umgeben von herrlichen Landschaften, viel grün sowie zahlreichen Zusatzinfos zur Region von unseren „Cuore-Guides“. Vorbei an Seen machten wir an einer charmanten Hütte Rast, ehe wir uns auf den Heimweg begaben. Noch ein schnelles Getränk in Cuores Headquarter, eine verdiente Dusche im Hostel und schon saßen wir in einem netten Biergarten, der an diesem Abend „BBQ - All You Can Eat“ anbot - für fast alle alternativlos. Bei netten Gesprächen erfuhren wir mehr über den Schwarzwald sowie die Radbekleidungsbranche. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, können wir euch versichern: Wir spielen mit unseren neuen Produkten qualitativ nun definitiv in der Champions League mit.


Um kurz nach 22 Uhr ging es mit der Bahn nach Freiburg. „Im Schlappen“ führten wir fort, was im Biergarten bereits begann. Viele von uns nahmen die letzte Bahn gegen eins zurück. Einige wollten sie sehen - eine der bekanntesten Bars für gute Drinks weit über die Region hinaus. Nur soviel: Besucht die „One Trick Pony - Bar“ in Freiburg, wenn ihr in der Region seid. Absolute Empfehlung.


Am nächsten Morgen - geschlafen hatten wir zwischen sechs und drei Stunden - lief es beim Bäcker reibungsloser, sodass wir pünktlich um 9:30 aufbrachen zu Gravel-Ride Nummer 2. Gut 1.000 hm verteilten sich auf 46 Gravel-Kilometern sehr abwechslungsreich, hielten aber auch einige richtige Rampen für uns bereit. Jeder in seinem Tempo war hier die Devise. Oben wird gewartet. Alles wie immer. Kein Problem. Gegen 13:30 erreichten wir zum letzten Mal Cuores Headquarter und allen war sofort klar: Eigentlich müsste man noch zwei Tage dranhängen - mindestens. Von Cuore erhielten wir - neben einem Paar Radsocken -  die tolle Rückmeldung, dass eine Truppe wie die unsere nicht alltäglich sei und wir stolz auf diese Community seien können. Wenn man bedenkt, dass ja noch 85 ebenso nette Menschen zuhause geblieben waren, können wir dieses Kompliment direkt so an euch weitergeben.


Wir durften das Apartment noch für eine letzte Dusche vor der Rückreise nutzen und haben bereits angekündigt, dass wir wiederkommen. Vielleicht ja sogar zum Schwarzwald Super, dem wohl bekanntesten Rennradevent der Region - ein Radmarathon mit drei Strecken unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad. Noch ist der Termin für 2024 nicht bekannt. Wir werden die Augen offen halten.


2,5 Tage, die sich wie Urlaub anfühlten, gingen wieder viel zu schnell vorbei. Von den Erinnerungen werden wir aber spätestens bis zur Neuauflage im nächsten Jahr zehren.



Coffee Ride


Selbstverständlich fand auch er wieder statt, unser Klassiker, der niemals altert. Beim Coffee-Ride machte die Entourage wieder einmal Halt an ihrem Ursprung. Das schöne Essen war diesmal aber zugleich Ort für ein weiteres Event. Nämlich die Deutschland-Tour. So konnten wir eine wunderbare Kombination erleben, die geselliges Radeln, die Eindrücke des Profizirkus und vorzüglichen Kaffee miteinander verband. Niemals zuvor erlebten wir einen unserer "Hausberge", den Langenberger Sender, derart gut besucht. Hunderte Radsportfans säumten die Straßenränder hinauf zum "Summit", wo wir auf die Durchfahrt der Profis warteten. Diese war zwar im Folgenden eine recht kurze Angelegenheit, die Wartezeit verging bei guten Gesprächen und bestem Wetter allerdings wie im Flug.


Zum Abschluss des Tages kehrten wir in eines unserer Stammcafés ein - das Dolcinella in Essen-Werden. Bei leckerem Kuchen, heißen oder kalten Getränken und der Erkenntnis, dass sich die "KOM-Jagd" am Sender ein für alle Male erledigt hatte, ließen wir den Tag ausklingen.



Midweek MeetUps


Die Einführung der Midweek MeetUps war in diesem Jahr eine gute Entscheidung. Aktuell laufen sie sehr regelmäßig (immer) in Dortmund, aber auch zahlreich in Bochum und Essen. Vielleicht bekommen wir ja auch noch einige schöne M&M's in unseren anderen CCC-Regionen (Duisburg, Köln, Düsseldorf, Wuppertal u.v.m.) hin. Die Anfänge sind ja z.T. schon „gefahren" und das Wetter spielt noch mit.

Meldet euch gerne, wenn ihr euch für eure Region vorstellen könntet, immer mal wieder Ride Leader zu werden.


Cuore Lieferung


Mitte August war es soweit. Die erste große Lieferung unseres neuen Bekleidungsherstellers Cuore of Switzerland erreichte euch und uns. Wir machen es kurz. Der Wechsel hat sich gelohnt. Der Teamshop funktioniert besser, die Lieferzeit wurde eingehalten und ist nun deutlich kürzer, die Kommunikation und Kooperation mit Cuore ist auf einem ganz anderen Niveau (siehe Gravel Event) und die Verarbeitung unserer schönen Jerseys kann sich absolut sehen lassen.


Aus diesem Grund und aufgrund zahlreicher toller Rückmeldungen öffnen wir den Shop auch in diesem Jahr noch einmal. Das nächste Bestellfenster ist vom 25.09.-05.11. terminiert. So haben wir eine Chance, uns noch ein Weihnachtsgeschenk zu machen.


Abschließend noch ein Größentipp: Wir haben bereits viel probiert, uns ausgetauscht und übereinandergelegt. Es scheint so, dass unsere Cuore Jerseys etwas größer ausfallen als jene von Royalbikewear. Wer also mit der recht engen Passform von Royal Bikewear gut gefahren ist, sollte die Option in Erwägung ziehen, bei Cuore eine Nummer kleiner zu bestellen. Wir

werden uns zudem den Luxus gönnen, einen eigenen Cuore Größensatz für den CCC zu organisieren. Das heißt, wir werden nun dauerhaft genau unser Arabica Jersey (exaktes Design) in den Größen S-XL verfügbar haben, um bestmöglich dafür zu sorgen, dass am Ende auch jede/r so in den Sachen ausschaut, wie er/sie es sich wünscht.



CCC Off-Bike Events


Wir sind mittlerweile so viele, dass es fast zu schade wäre, „nur" miteinander Rad zu fahren. Viel zu vielfältig ist doch die Sportwelt. Wer will da schon nur das gleiche machen? Daher kam uns die Idee, auch mal Dinge auf die Beine zu stellen, die nichts mit Biken zu tun haben.


Den Anfang machte ein hervorragender Sonntag im Rheinriff Düsseldorf. Gut zehn CCCler/innen, teilweise auch mit Familien und Kindern sowie auch Freunde trafen sich zunächst auf eine Runde Beachvolleyball, ehe einige von uns sich noch auf der stehenden Indoor-Welle beim Surfen versuchten. Ein Nachmittag voller Spaß, den wir in genau einer Woche wiederholen. Ort des Geschehens wird hier die Wasserski-/Wakeboard-Anlage in Langenfeld sein.


Da diesen Events immer auch Nicht-CCCler/innen beiwohnen, haben wir eine Whats App Gruppe gegründet, um die Aktivitäten zu planen. Meldet euch bei Flo, wenn ihr das Rad auch mal für ein paar andere Aktivitäten stehenlasst und in die WhatsApp Gruppe aufgenommen werden wollt.



Merch


Bis zum 09.09. habt ihr noch die Gelegenheit, Merch zu bestellen. Für noch besseren Team-Spirit auf unseren Events und Co. - auch neben dem Bike. Wenn ihr Artikel hier in der App unter „Merch" ordert, werdet ihr automatisch bei der Bestellung berücksichtigt. Von unseren schönen Coffee-Mugs sind auch nur noch ein paar wenige da.



Ausblick: CCC Holidays Mallorca 2023


Ende diesen Monats ist es endlich wieder soweit und wir starten in die 2. Edition der CCC Holidays. Dann heißt es Sachen packen, in den Flieger nach Palma steigen und einfach genießen. Neue Finca, etwas veränderte Strecken und natürlich auch einige neue Gesichter werden den kommenden Trip auf "die Insel" wieder zu einem der Highlights des Jahres machen.


Neue Member


Wir freuen uns, Jonathan G., Joshua R., Maik L. und Manuel W. bei uns zu begrüßen. Auf ein tolles erstes CCC-Jahr. Super, dass ihr dabei seid!


Eure Soigneurs







112 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CCC goes Ötzi 2024

Den Grund, warum es den Café Cycle Club überhaupt gibt, kennen eventuell noch nicht alle. Im Jahr 2021 saßen zwei Freunde gemeinsam zusammen, die mit dem Rennradfahren eigentlich gar nicht viel am Hut

CCC - Review 01/24

Teamshop is OPEN!

bottom of page