top of page
CCC_Logo_Braun_rgb.png

News - Blog Post

CCC - Jahresrückblick 2022



Das war 2022...


Was war das für ein Jahr unseres mittlerweile wirklich beachtlichen Radclubs! Der CCC ist nach nur zwei Jahren bereits weit mehr als ein einfacher Zusammenschluss einiger Gleichgesinnter, die ein wenig Radfahren. Aber lest selbst!


Das "C" steht für Cycle


Auf unser Kernanliegen „Cycle“ bezogen, blicken wir auf zwölf sehr abwechslungsreiche Coffee-Rides in allen Regionen NRW´s zurück, die geprägt waren durch nette Gespräche, gute Cafés und zahlreiche landschaftliche Leckerbissen. Auf diesen Rides zeigte sich sehr deutlich, wie vielfältig und gleichzeitig verbunden sich unsere Community nach nur zwei Jahren bereits präsentiert. Auch 2023 wird der Coffee-Ride fester monatlicher Bestandteil unseres Jahreskalenders sein.

Dazu gesellten sich in diesem Jahr unsere ersten Mocha-Rides, die auch in Zukunft die Lücke zwischen Coffee und Black-Coffee-Ride schließen werden. Es muss hier nicht immer zwangsläufig schneller gefahren werden. Oft kann auch ein etwas welligeres Profil für erhöhte Anforderungen sorgen. Vor einem Mocha-Ride sollte also niemand zurückschrecken. Auch Black-Coffee-Rides fanden statt und es ist beachtlich zu sehen, wieviel Qualität - nicht nur menschlich, sondern auch rein sportlich - im CCC steckt. Zukünftig gilt es, für jede unserer drei Hauptkategorien die Sensibilität dafür zu wahren, dass der (sportliche) Anspruch von Coffee- zu Black-Coffee-Ride natürlich steigt, dabei aber nie vergessen wird, dass das gemeinsame Radfahren - sprich ein gemeinsames Starten und Ankommen auf all unseren Rides im Vordergrund steht. Das ist nicht immer einfach zu organisieren. Grundsätzlich sollten wir auf all unseren „großen“ Grouprides (Coffee-, Mocha, BCR) die Aspekte Community, Gruppengefühl und gemeinsames Erlebnis in den Vordergrund stellen. Für Touren, auf denen vornehmlich „geballert“ werden soll, bieten sich Verabredungen in unseren Gruppen in der App ideal an. Mittlerweile hat sich das Leistungsniveau der meisten Member ein wenig herumgesprochen, sodass es über eine Verabredung in den Gruppen der App gut möglich sein müsste, auch mal Rides zu organisieren, in denen „All Out“ gefahren und ein Segment angegriffen wird. Hier werden wir zukünftig weiter umsichtig sein und versuchen, so gut es geht zu optimieren.


Neben unseren „Hauptrides“ (s.o.) blicken wir auf zahlreiche weitere Rides mit besonderem Charme zurück. So starteten wir direkt mit einem Neujahrsride und legten mit einer „Fahrt für den Frieden“ nach. Unvergessen bleibt sicher auch der Überraschungsride mit dem Café Stahlhaufen bei Schnee und Eis mit anschließendem Catering, Heißgetränken und Gemütlichkeit. Hier wurde im Übrigen unser erstes Teamzelt in unseren Farben präsentiert. Im Sommer fuhren wir neben „Moving Into May“ einen überragenden Mondschein Ride durch die Soester Börde (Danke, Nico M.), genossen einen tollen Dreiländer-Ride (Danke Martin O.) und begaben uns auf ein „kleines großes Abenteuer“, organisiert durch Teile unserer Womens-Crew. An dieser Stelle möchten wir ein großes Dankeschön an alle aussprechen, die sich bereit erklärt haben, mal einen Ride zu guiden. Ohne euch fiele dieser Jahresrückblick deutlich kürzer aus. Wir wissen dies total zu schätzen und möchten auch zukünftig einladen, eure Ideen für Rides immer einzubringen. Wir geben unser Bestes, diese in einen schon recht gefüllten Jahreskalender 2023 einzubinden.


Indoor


Den Café Cycle Club findet man schon seit Clubgründung nicht nur Outdoor, wenngleich wir auch fast jedem Wetter trotzen (was ihr auch in diesem Jahr bei zahlreichen Rides eindrucksvoll bewiesen habt). Den Zweaty-Sunday gab es schon zu Beginn des Jahres und er soll auch bis Ende Februar 23 durchlaufen und uns helfe, fit durch den Winter zu kommen. Durch die Teilnahme aktuell zweier Teams bei der Zwift Racing League und der neuen Kommunikationsmöglichkeit über Discord, wurde die CCC Indoor Sparte auf das nächste Level gehoben. Ein besonderer Dank gilt hier definitiv Martin S. sowie Erik L., die diesen Bereich mit viel Einsatz vorangetrieben haben. Wir möchten alle motivieren, sich auch die Racing League einmal anzusehen. Was allein in den ersten Monaten hier schon für ein Team Spirit entstanden ist, ist beachtlich. Bitte schreckt nicht vor dem Wort „Racing“ zurück. Am Ende sind wir alle Hobbyfahrer und das wichtigste ist, dass man auf dem Bock sitzen kann und Spaß hat.


Noch mehr Cycle-Highlights...


Vieles von dem oben genannten ist mittlerweile fast schon „Tagesgeschäft“ geworden. Das ist gut, spielen sich doch so funktionierende Strukturen gut ein. Highlight eines jeden CCC-Jahres stellen ohne Frage natürlich immer die größeren Events dar. Auf Radklassikern wie Rund um Köln und Eschborn-Frankfurt bildeten wir ein Team, welches schon in der Startaufstellung für Aufsehen sorgte. Es ist nicht selbstverständlich, mit ca. 15 StarterInnen im gleichen Trikot an derartigen Events teilzunehmen. Wenn dies am Ende noch in einer Grillparty endet, umso besser. Danke an dieser Stelle nochmal an Birgit und Peter sowie an alle HelferInnen.


Das 3 Rides Festival in Aachen bereitete einige auf ein Dreiländergiro-Wochenende in Nauders vor, welches kaum zu übertreffen ist. Perfektes Wetter, ein überragendes Hotel, eine „Mannschaft“, die vom ersten Tag an harmonierte und Ausblicke am Stelvio, die unvergessen bleiben. Ebenfalls unvergessen bleiben werden die 405 Kilometer und ca. 5000 Höhenmeter unseres „Ein Tag im Sattel“. Auf der Website haben wir unter den „Riders Stories“ ausführlich über diesen Long Distance Ride berichtet. Man mag sich kaum ausmalen, wie das Event „Road to Paris“ 2023 wird, für das sich bereits 20 (!) von euch angemeldet haben und für das die Planungen bereits auf Hochtouren laufen. Verrückt! An dieser Stelle geht ein Dank an Sven L., der auch für Paris wieder angekündigt hat, unser Begleitfahrzeug zu übernehmen. Absolut nicht selbstverständlich!


Und dann war da noch „Rad am Ring“! Es ist überflüssig, die Magie dieses Events hier nochmal zu erwähnen. Im Juli Newsletter sowie auch unter den „Riders Stories“ stehen Berichte, die CCC-Spirit pur transportieren. Die Tatsache, dass es mittlerweile Menschen unter euch gibt, die genau aufgrund dieses Events Member in unserem Club geworden sind, ist Beleg genug dafür, dass es etwas Besonderes war. Selbstredend sind wir 2023 wieder dabei - selbstverständlich mit nochmal mehr StarterInnen als 2022! Hammer! Wir freuen uns schon jetzt mega drauf...


Unsere ersten CCC-Holidays führten uns in eine schicke Finca auf Mallorca, nach Sa Calobra und zum Cap Formentor. Eure Rückmeldungen zu diesem Event waren überwältigend und dies wollen wir auch weiteren CCC'lern ermöglichen, so steuern wir dieses Ziel 2023 erneut an. Mit dem Unterschied, dass wir weitere Unterkünfte benötigen. Super cool, dass wieder so viele mit dabei sein wollen. Einen ausführlichen Bericht zu Mallorca findet ihr in den Newslettern September und Oktober.


Das "C" steht für Club...


Bekanntlich liegt unser Fokus nicht ausschließlich auf unserer Lieblingsbeschäftigung auf zwei Rädern. Zu viel Potenzial sehen wir in unserem Club und darin, mit euch auch abseits des Rades Erlebnisse zu „sammeln“. Ein Besuch der Cycling World mit anschließendem Abendessen in Düsseldorf machte 2022 den Anfang. Highlight der Clubevents abseits des Rades war sicherlich das „Late-Summer-Ride & Sommerfest Event“. Vielen Dank an Jan und seine Frau für die Hilfe bei der Orga eines hervorragenden Nachmittages mit Grillgut, Musik, Kaltgetränken, Tischtennis und einem netten „get together“ - und das alles nach einem kurzen Pre-Sommerfest-Ride. Unser X-Mas-Meetup führte uns wieder auf den Essener Weihnachtsmarkt und bescherte uns den erneuten Besuch der European Outdoor Filmtour. Beeindruckend, was einige in ihrem Leben sportlich leisten. Das Jahr abgerundet hat unser „Christmas Countdown“ auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt inklusive einer feucht fröhlichen Nacht im Anschluss.


Ein Dank muss auch unserem Bekleidungshersteller Royal Bikewear gelten. Zusammen mit Marco gelang es uns, unsere Arabica - Produktpalette um das Affogato Jersey, die Robusta Aero Kollektion sowie das Mocha Jersey (zu Ehren unserer neuen Ride Kategorie) zu finalisieren. Bitte habt immer im Hinterkopf, dass all diese Produkte lediglich als Angebot zu verstehen sind und unserer (und hoffentlich auch eurer) Leidenschaft für diesen Club entspringen. Gleiches gilt auch für alle Artikel aus dem Bereich Merchandise. Mit großer Liebe für Qualität und Details haben wir - unter anderem in Zusammenarbeit mit einer kleinen Stickerei in Hamburg und Produkten von Stanley/Stella - nachhaltige T-Shirts, Crewneck-Pullover, Caps und ganz aktuell einen Hoodie aus feinster Bio-Baumwolle und hochwertigen Stickereien kreiert. Dahinter steckt oft größerer (aber auch Spaß bringender) Aufwand, der über das einfache Bestellen bei Anbietern wie Spreadshirt und Co. hinausgeht. Das würde jedoch nicht zum Café Cycle Club passen...


Das "C" steht für Café...


Highlight in der Rubrik Café waren zweifelsohne unsere CCC Coffee Mugs. Der Weg zu ihnen war weit, aber er hat sich gelohnt. Mit den Rückmeldungen, die wir zu den Tassen erhalten haben, hätten wir nie gerechnet. Danke, dass ihr für solche Sachen eine ähnliche Leidenschaft aufbringt, wie wir. Es sind nur noch wenige Sets verfügbar.


Für 2023 wollen wir unsere Kaffeedatenbank auf der Website erweitern. Da wir alle Cafés zunächst besuchen wollen und dann immer auch fragen, ob sie mit einer Veröffentlichung auf unserer Website einverstanden sind sowie abschließend eigene Bilder von den Cafés verwenden, läuft der Aufbau dieser „Sammlung“ etwas schleppend. Im nächsten Jahr wollen wir dieses Thema weiter fokussieren. Über heiße Tipps sind wir wie immer dankbar.


Was bringt die Zukunft?


Der Jahreskalender 2023 ist bereits gut gefüllt. Die monatlichen Coffee-Rides werden abwechselnd durch Mocha- und Black-Coffee-Rides ergänzt. Auch den Neujahrs-Ride wird es wieder geben und auch der Mondschein-Ride steckt bereits in der Planung. Zusätzlich dazu wird unser lieber Markus sicher den ein oder anderen Night-Ride für uns kredenzen.


An Events kleckern wir in diesem Jahr wahrhaftig nicht. Wir steuern wieder Rund um Köln und Eschborn-Frankfurt sowie - neu - das Rad Race 120 an. Beim Dreiländergiro werden wir mit 22 Membern vertreten sein. Das sind fast doppelt so viele wie 2022. Für den Ötztaler sind wir ebenfalls mit einem Team gemeldet (leider hatten wir in der ersten Verlosung noch kein Glück). Außerdem liegen zahlreiche Einzelmeldungen vor.


Rad am Ring werden wir mit mindestens fünf Teams erleben und unser Long Distance Ride führt - hoffentlich im Rahmen einer großen Charity Aktion - mit jetzt schon 20 von euch - nach Paris.

Hinzu kommt das 3 Rides Festival in Aachen und natürlich schon jetzt legendär, die CCC Holidays nach Mallorca. Für 2024 streben wir eine neue Destination an. Für Vorschläge sind wir natürlich immer offen!


Wie ist das eigentlich mit diesem Graveln...?


Wer genau hingesehen hat, dem wird aufgefallen sein, dass wir 2023 in einigen Monaten auch einen Gravel-Ride anbieten werden. Damit setzen wir fort, was 2022 schon begann. Zwei Gravel Rides hat der CCC ja bereits absolviert (Danke an Meik S. und Roman für die Planung). Wir haben eure und auch unsere Leidenschaft dafür erkannt. Im Kalender sind diese Rides besonders markiert. Neue Farbe für unsere Gravel-Rides wird „altrosa“ sein. Ihr erkennt unsere Rides von nun an also immer an den Beachflags: „altrosa“ für Gravel-Rides, „off-white“ für Coffee-Rides, „petrol“ für Mocha-Rides sowie „arabica-braun“ für unsere Black-Coffee-Rides.


Mit dem Grinduro-Event im Mai wagen wir uns an eine erste Gravel Veranstaltung, die scheinbar Festival-Charakter hat. Im Spätsommer werden aufmerksame LeserInnen ein Gravel-Weekend entdeckt haben. Da dies etwas mit dem angekündigtem und nun noch fehlenden großen Knall zu tun hat, können wir hier noch nicht konkreter werden. In den nächsten Tagen kommt aber Licht ins Dunkle. Versprochen!


Was zu sagen bleibt...


Nach dem Verfassen dieser Zeilen sind wir zugegebenermaßen selbst ein wenig erstaunt, was in diesem Jahr alles geschah und blicken einerseits etwas wehmütig zurück. Andererseits überwiegt die Vorfreude auf das Jahr 2023, das für uns - soviel versprechen wir - wieder voll im Zeichen unseres Café Cycle Clubs stehen wird. Wir freuen uns täglich riesig, eine so geniale Community um uns zu wissen. Das macht es uns leichter und motiviert, jeden Tag alles dafür zu geben, das Erlebnis CCC immer ein wenig zu optimieren. Ein Dank gebührt daher jedem Einzelnen von Euch. Ihr alle macht den CCC zu dem was er ist!


Merry Christmas und kommt gut in ein weiteres herausragendes CCC-Jahr 2023!


Eure Soigneurs

Philipp, Andreas und Flo

190 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CCC - Conquers Copenhagen – Spenden für den guten Zweck

Für den Café Cycle Club (www.cafecycleclub.de) ging es schon immer um mehr als nur das bloße Pedaltreten: es geht um Gemeinschaft, Teamgeist und Zusammenhalt. Kein Wunder also, dass bereits im Gründun

Review 02/24

bottom of page